Netzwerk Blühende Landschaft
Netzwerk Blühende Landschaft

Aktuelles - Termine

Blühendes Saarland e.V. erhält Saarlouiser Kulturpreis 2013

Der SBS e.V. verlieh am 30.11.2013 zum 20. Mal den Saarlouiser Kulturpreis. Zu diesem Jubiläum hat sich der Verein etwas ganz Besonderes ausgedacht:

Nicht wie in den Vorjahren, in denen herausragende Künstler oder künstlerische tätige Gruppen ausgezeichnet wurden, stellt der SBS e.V. diese Verleihung unter das Motto: „ Und man sieht nur die im Lichte, die im Dunkeln sieht man nicht“.

In einem kurzen Film stellt Esther Woll die Umsetzung in Saarlouis vor. Foto: Roland Wiesdorf
In diesem Jahre wurden Gruppen und Vereinigungen geehrt, die eher im Hintergrund, also im Dunkeln, ihren sehr wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen (kulturellen) Gelingen in Saarlouis beitragen.


Bei der Verleihung Gilbert Bast (links), Esther Woll (2. von links) Foto: Roland Wiesdorf
Es konnte natürlich nur eine kleine Auswahl an Vereinen geehrt werden. Wir als Blühendes Saarland e.V. wurden zusammen mit den Saarlouiser Imkerinnen und Imker geehrt.

von links: Ernst Kollmann, Stefan Neuhäuser (Geschäftsführer SBS e.V., Moderator), Esther Woll (1.Vorsitzende Blühendes Saarland e.V.), Jacqueline Burnisch, Lioba Ammann (Moderatorin), Gilbert Bast (Vorsitzender ImkerInnen Saarlouis, 2.Vorsitzender Blühendes Saarland e.V.), Reiner Petry Foto: Roland Wiesdorf
von links: Ernst Kollmann, Stefan Neuhäuser (Geschäftsführer SBS e.V., Moderator), Esther Woll (1.Vorsitzende Blühendes Saarland e.V.), Jacqueline Burnisch, Lioba Ammann (Moderatorin), Gilbert Bast (Vorsitzender ImkerInnen Saarlouis, 2.Vorsitzender Blühendes Saarland e.V.), Reiner Petry Foto: Roland Wiesdorf

Wir haben es geschafft, in Saarlouis mehrere prominente Flächen in Zusammenarbeit mit dem Neuen Betriebshof Saarlouis und der Stadt Saarlouis mit einer Blühmischung ein zu säen. Danke an den Leiter des Betriebshof, Hans-Werner Strauß und den Oberbürgermeister Roland Henz und natürlich meinem tollen Mitkämpfer, Gilbert Bast (2. Vorsitzender Blühendes Saarland e.V. und Vorsitzender der Saarlouiser ImkerInnen)

Bedanken möchte ich mich auch ganz herzlich bei alles Mitgliedern des Blühendes Saarlandes e.V., die in ihren jeweiligen Gemeinden im vergangen Jahr Aktionen durchgeführt haben, sei es nun öffentliche oder auch private Aktivitäten! Danke auch „unseren“ Fotograf Roland Wiesdorf, der mit seiner Kamera immer wieder beeindruckende Bilder schießt!

Esther Woll
(1.Vorsitzende Blühendes Saarland e.V.)

Besuch beim Schmetterlingsexperten Edgar Theobald in Hülzweiler

Schmetterlingsexperte Edgar Theobald Foto: C. Küntzer

Am Dienstag, den 23.7.2013 besuchten wir vom Blühenden Saarland e.V. den Schmetterlingsexperten Edgar Theobald.

An diesem Abend konnten wir viel über Raupen, deren Bedürfnisse und Entwicklung erfahren. Herr Theobald ließ einige frischgeschlüpfte Tagpfauenaugen fliegen. Er hatte aber auch noch nicht-verpuppte Raupen in seinen Gläsern zur Präsentation. Wir konnten uns ein Bild der Arbeit von Schlupfwespen machen, die die Raupen von innen auffressen und dann aus der leeren Raupe schlüpfen. In seinem weitläufigen Garten zeigte Herr Theobald uns zum Abschluss, welche Pflanzen gute Wirtspflanzen für Raupen sind.

Im Garten des Schmetterlingsexperten Herrn Theobald Foto. C. Küntzer

Vielen Dank Herr Theobald!

Wer Fragen Raupen und Schmetterlingen hat oder Herrn Theobald besuchen möchte, soll sich bitte mit ihm in Verbindung setzen.

Sensenkurs

Am 30. Juli 2013 zeigte uns Thomas Johann auf dem Gelände der Buckfastzugruppe-Saar e.V. in Beaumarais, wie wir richtig mit einer Sense umgehen können.

Erst mal muss die Sense gedengelt werden! Foto: C. Küntzer

Bei der kurzen theoretischen Einführung, erläuterte Thomas, wie eine Sense zusammengesetzt ist und welche Arten von Sensen es gibt. Er brachte viele Utensilien mit, die beim Umgang mit Sensen nötig sind. Teilweise sind die von ihm seit Jahren gesammelten Werkzeuge schon Antiquitäten. Aber bevor wir loslegen konnten, mussten wir die Sensen dengeln und wetzen. Alle Arbeiten konnte uns Thomas fachmännisch erklären und zeigen.

Dann ging es ans Sensen: Was so einfach aussieht, bedarf Übung.
Nach einiger Zeit und ein paar Tipps von Thomas klappte es dann gut.
Unsere Aufgabe für die Zukunft: Sensen, sensen, sensen!


Mellifera e.V.