Netzwerk Blühende Landschaft
Netzwerk Blühende Landschaft

Presse

  • Für ein blühendes Saarland: 13. Dezember 2012 Neuer Verein für den Schutz von Bienen
    Wochenspiegel Saarlouis 15.Dezember:

SAARLOUIS Ein neuer Verein kümmert sich um den Schutz von blütenbesuchenden Insekten, zu denen etwa die Bienen gehören. Ziele ist es auf Bedrohung dieser Insekten aufmerksam zu machen und Akteure und Verbände zu vernetzen.

Als erste Vorsitzende wurde Esther Woll aus Saarlouis-Beaumarais und als stellvertretender Vorsitzender Gilbert Bast aus Saarlouis-Roden gewählt. Die Schriftführung übernimmt Christoph Küntzer aus Bous und die Kasse betreut Simone Wied aus Saarbrücken. Als Beisitzer stellten sich Heike Dalloz aus Fürweiler, Reiner Petry aus Niedaltdorf, Michael Simon aus Kirkel und Tilmann Wenzel aus Blieskastel zur Verfügung. Der Verein: „Das Angebot an Pollen und Nektar für Honig-Bienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge wird seit Jahren immer geringer und einseitiger. Aber genau eine große Vielfalt an Blüten sind überlebenswichtig für Insekten.

Hochspezialisierte Schmetterlinge finden keine Pflanzen mehr, auf denen sie ihre Eier ablegen könnten und die Raupen Nahrungen finden können. Für Wildbienen fehlen Nistmöglichkeiten. Honigbienen leiden unter dem Einsatz von Insektiziden und Pestiziden in der Landwirtschaft und im privaten Bereich. Vielen Menschen ist die volkswirtschaftliche Bedeutung der Bestäubungsleistung von Bienen nicht bewusst. Ein Drittel aller Lebensmittel sind auf Insektenbestäubung angewiesen.“ red./pwr


Mellifera e.V.