Netzwerk Blühende Landschaft
Netzwerk Blühende Landschaft

Wiesenmeisterschaft im Spessart und Odenwald gestartet - schönste Bauernwiese gesucht

Feuchtwiese mit Wiesenknopf-, und Knöterich Foto: Sabine Heinz LfL

Die Idee einer Wiesenmeisterschaft in Bayern, bei der vielseitig blühende Bauernwiesen prämiert werden sollen, wurde 2009 von BN und LfL gemeinsam entwickelt und der Wettbewerb seither jährlich in einer anderen Region Bayerns umgesetzt. Wichtig ist den Initiatoren die breite Unterstützung des Wettbewerbs vor Ort. Diese erfolgt durch die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, die Naturparkbetreuer und Naturschutzbehörden, aber auch durch Imkerverbände, landwirtschaftliche Organisationen und die Tourismusverbände.Seit einigen Jahren unterstützt auch das Netzwerk Blühende Landschaft die Wiesenmeisterschaft und stellt 2015 mit Holger Loritz einen der Juroren.

„Mit dem Wettbewerb soll mehr öffentliches Bewusstsein in Politik und Gesellschaft für den Wert artenreicher Wiesen und Weiden und die Leistungen der Landwirte für deren Erhaltung geschaffen werden“, so Marion Ruppaner, BN Landwirtschafsreferentin. „Artenreiche Wiesen sind nicht nur schön, sondern auch unverzichtbarer Lebensraum für Insekten und für viele bedrohte Vogelarten und Wildtiere,“ so Dr. Gisbert Kuhn, vom Institut für Agrarökologie an der Landesanstalt für Landwirtschaft in Freising.

2015 geht die Wiesenmeisterschaft in die siebte Runde Nach dem niederbayerischen Teil des Bayerischen Waldes 2009, dem oberfränkischen Jura 2010, dem Schwäbischen Hügelland 2011, dem Frankenwald 2012, dem Pfaffenwinkel-Tölzer Land 2013 und dem Oberpfälzer Wald und Hügelland 2014 findet der Wettbewerb nun erstmalig in Unterfranken statt.

Teilnahmeberechtigt ist jeder landwirtschaftliche Betrieb (Haupt-; Zu-; Nebenerwerb; keine Hobbybetriebe) in den Landkreisen Aschaffenburg, Miltenberg und Main-Spessart. Voraussetzung ist, dass der Aufwuchs landwirtschaftlich verwertet wird. Landwirte, die eine artenreiche Wiese oder Weide bewirtschaften, können sich bis 03.Mai 2015 bei der Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL), Institut für Agrarökologie, Fax 08161/71-5799 oder im Internet unter www.LfL.bayern.de/Wiesenmeisterschaft bewerben.

Die Prämierung der „Wiesenmeister“ wird am Mittwoch, den 24. Juni 2015 bei einer Festveranstaltung in den Räumen der Burg Rothenfels im Landkreis Main-Spessart stattfinden. Es sind attraktive Preise zu gewinnen.

Infoflyer

Für Rückfragen:
Marion Ruppaner, BN Referentin für Landwirtschaft,
Tel. 0911/81 87 8-20, E-Mail:

Dr. Sabine Heinz, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL)
Institut für Agrarökologie, Tel. 08161/71-5825
E-Mail:

Quelle: Pressemitteilung des Bund Naturschutz in Bayern e.V. 24.02.2015

13.03.2015

« zurück

Aktuell

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um aktuelle Neuigkeiten über unsere Arbeit zu erfahren. Der Newsletter erscheint in etwa 1/4-jährlich:
Newsletter-Abo


Mellifera e.V.