Netzwerk Blühende Landschaft
Netzwerk Blühende Landschaft

Zweite bundesweite NBL-Fachtagung "Neue Wege zum Öffentlichen Bunt - Biodiversität und Attraktivität der Stadt"

16. - 17. März 2015, in der Heinrich-Böll-Stiftung, 10117 Berlin

Vielfalt statt Einfalt - Biodiversität und Attraktivität der Stadt


Straßensaum mit heimischen Wildpflanzen Bad Saulgau Foto: B. Heydenreich
Urbane Biodiversität hat in den letzten Jahren stetig an Bedeutung gewonnen - erst 2012 haben sich 60 Städte, Gemeinden und Landkreise zum Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt" zusammengeschlossen. Denn Siedlungsgebiete können vielen Tier- und Pflanzenarten bessere Lebensbedingungen bieten als ihre gefährdeten, vielfach längst zerstörten natürlichen Lebensräume. Gleichzeitig ist der Zuwachs der städtischen Bevölkerung ungebremst und die Anforderungen der Bürger/innen an die Gestaltung ihres täglichen Lebensraums nehmen zu. Immer noch scheinen Ökologie, Ökonomie und Ästhetik im urbanen Bereich oftmals in Widerspruch zueinander zu stehen.
Welche Rolle spielen Kommunen für Erhaltung und Steigerung der Artenvielfalt im Siedlungsraum? Passen Wildkräuter in Groß- und Kleinstädte? Wie kann eine "Bestäuberinsektenfreundliche" Stadt- und Freiraumentwicklung umgesetzt werden? Und wie kann man die Bürger/innen zum Mitmachen motivieren? Um diese und ähnliche Fragen drehte sich die bundesweite Fachtagung „Neue Wege zum öffentlichen Bunt – Biodiversität und Attraktivität der Stadt“, die vom Netzwerk Blühende Landschaft und der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin veranstaltet wurde.

Mehr zu den Hintergründen siehe NBL-Fachtagung 2013

Stauden-Anpflanzung Haar b. München Foto: B. Heydenreich
Stauden-Anpflanzung in Haar b. München Foto: B. Heydenreich
Die zweitägige Veranstaltung spannte den Bogen von allgemeinen Lösungsansätzen in der Stadtökologie, über Fragen der Umsetzung geeigneter Konzepte, praktischen Erfahrungen von Fachleuten bis hin zum Umgang mit der Öffentlichkeit.
Sie richtete sich an Entscheidungsträger/innen und Praktiker/innen aus Städten und Kommunen, Landschaftsarchitekt/innen, Landschaftsgärtner/innen und -bauer/innen, Fachleute aus Naturschutz und Imkerei sowie an interessierte Bürger.

Veranstaltungsort
Konferenz-Zentrum
Heinrich-Böll-Stiftung
Schumannstr. 8
10117 Berlin

Programm NBL-Fachtagung 2015

Dokumentation NBL-Fachtagung 2015


Veranstalter

Mellifera e. V. – „Netzwerk Blühende Landschaft“
Projektleitung: Holger Loritz
Tel. +49 7428 945 249-28
E-Mail: .
www.bluehende-landschaft.de


In Zusammenarbeit mit:


Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Berlin


Kooperationspartner

Naturgarten e.V.


Mellifera e.V.